Kultur Lindau

Zur Geschichte der Farbe in der abendländischen Malerei

Montag, 24. April 2017, 18 Uhr und Montag, 8. Mai 2017, 18 Uhr; Altes Rathaus, Großer Saal

Anlässlich der Paul Klee-Ausstellung im Stadtmuseum Lindau bietet die Volkshochschule einen zweiteiligen Vortrag über die Geschichte der Farbe in der abendländischen Malerei an.

Im ersten Teil behandelt der Kunsthistoriker Dr. Thomas Hirthe die Gestaltung mittelalterlicher Gemälde durch Lokalfarben und thematisiert die Farbsymbolik. Dann zeigt er die Neuerungen der Renaissancemalerei, als im Zuge der Naturnachahmung die Erscheinungsfarbe und ihre Modellierung durch Hell und Dunkel in den Vordergrund traten. Schließlich erläutert er die Auswirkung der Freilichtmalerei auf die Farbgestaltung seit den 1830er Jahren und geht auf die Farbtheorien und -lehren seit dem späten 17. Jahrhundert ein. Im zweiten Teil widmet sich der Referent dem modernen
Umgang mit Farbigkeit und Farbe, der mit dem Impressionismus begann. Er erläutert, wie sich seit den
1870er Jahren durch die Individualisierung der Wahrnehmung und das schrittweise Aufgeben der abbildenden Funktion die Farbigkeit von Gemälden zunehmend vom Bildgegenstand löste. Abschließend
zeigt er die Möglichkeiten der autonomen Farbgestaltung in der frühen und Klassischen Moderne.

 

Info

Termin: Mo. 24.4.17 und Mo., 8.5.2017, 19:00 - 20:15 Uhr, 2 Abende
Ort: Altes Rathaus, Großer Saal
Kosten: 15,00 €, ermäßigt: 7,50 €
Teil 1: Vom Mittelalter bis zum Impressionismus
Teil 2: Vom Impressionismus bis zur Klassischen Moderne

6. Mai; 3. Juni; 1. Juli; 5., 12. und 19. August 2017, um 11.00 Uhr; Stadtmuseum Lindau

Samstag, 06. Mai 2017 14–17 Uhr, im Lindaupark

12. Mai 2017, 9.10 Uhr, Abfahrt vom Lindauer Hafen