Kultur Lindau

Konstellationen

05.03.2018 | 19.30 Uhr | Theater Lindau

Schauspiel von Nick Payne
Mit Suzanne von Borsody

„Sexy. Anspruchsvoll. Hinreißend.“ Suzanne von Borsody mit dem Erfolgsteam von „Der letzte Vorhang“.

Quantenphysikerin trifft Imker  ?  das ist die Ausgangssituation. Sie werden ein Paar – oder auch nicht. „Was wäre, wenn …?“ Diese Frage hat sich sicherlich jeder von uns schon einmal gestellt. Was wäre, wenn ich eine andere Entscheidung getroffen, etwas anderes gesagt hätte, um eine andere Ecke gebogen wäre? Wir befinden uns in einem Multiversum, in dem sämtliche vorstellbare Ereignis-Varianten gleichzeitig nebeneinander existieren, in dem die lineare Folge von Aktion und Reaktion ausgehebelt wird. Das raffiniert konstruierte Stück nimmt elementarste dramatische Situationen – Mann trifft Frau – und wirbelt sie in die scheinbare Unendlichkeit von „Was wäre wenn“-Alternativen. Ist Zeit nicht nur relativ, sondern im Grunde unerheblich? Wer hätte gedacht, dass höhere Physik so sexy sein kann, so verständlich und emotional aufreibend?

Der Guardian bezeichnet den Autor Nick Payne als „absolut begabtesten Dramatiker der neuen Generation“. Sein vielfach ausgezeichnetes Stück ist unterhaltsam, witzig, intelligent, berauschend, kurzweilig, voll großer Emotionen und spannend bis zum Schluss.

Produktion: Renaissance Theater Berlin
Regie: Antoine Uitdehaag
Ausstattung: Momme Röhrbein
Musik: Het Palais von Boem
Mit: Suzanne von Borsody, Guntbert Warns

Spieldauer: 80 Minuten, keine Pause.

 

 

22. April 2018 | 20.30 Uhr | Theater Lindau

10. Mai 2018 | 19.30 Uhr | Villa Lindenhof, Bad Schachen

Anfahrt und Öffnungszeiten