Kultur Lindau

Faust Highspeed

Do, 14. November 2019|

10.30 und 19.30 Uhr|

Theater Lindau

Faust Highspeed
Ein Casting bei Mephisto persönlich

Komödie von Gabriele Beier
Für Zuschauer*innen ab 14 Jahren

Es wird einiges geboten: Schauspiel, Gesang, Live Musik, Bewegung, ein in jeder Sekunde präsentes Schauspielensemble – ein anderer, extrem bewegender und humorvoller Faust.

Im Theater soll Goethes Faust zur Aufführung gebracht werden. Gretchen, Faust, Mephisto, die Hexe und die ganze Engelsschar gehören nicht gerade zu den Rollen, die ein Schauspieler mal so eben spontan zum Besten gibt. Also wird ein Casting anberaumt. Der Regisseur erweist sich als pingelig und gnadenlos. Die Darsteller werden immer nervöser.

Pannen und diverse „Divendramen“ nehmen unabwendbar ihren Lauf, so dass das Casting viel zu lange dauert. Die einzige Lösung: Faust Highspeed – es muss heute leider etwas schneller gespielt werden.

Aber dafür spielen ihn nun die sorgfältig ausgesuchten Schauspieler mit ihrer ganzen Inbrunst und Leidenschaft! Das Ergebnis ist zugleich überraschend, tief und komisch!

„Beier ist es mit der Stückvorlage gelungen, einen schweren Stoff leicht und locker auf die Bühne zu bringen, das Böse wie das Komische in vielen Facetten einzufangen und dennoch jene Momente der Ergriffenheit zu schaffen – um mitten im Vergnügen von der eigentlichen Tragödie erfasst zu werden.“ MZ, Tina Schlegel


Produktion: Klexs Theater
In Kooperation mit Augsburg München Schauspiel
Regie, Castingtexte & Liedtexte: Gabriele Beier
Komposition: Fabian Klebig

Mit: Raphaela Mire Beier, Susanna Hasenbach, Miray Blässing, Matthias Guggenberger Gabriele Beier, Christine und Pius Schwegler

Gefördert durch: Kulturbüro der Stadt Augsburg/Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst


Spieldauer: 90 Minuten (keine Pause)
Um 19 Uhr findet im Zuschauerraum der Marionettenoper eine Stückeinführung statt.

Karten: 20 € | ermäßigt 16 € | Schüler*innen 7 €
Tickets für die Schulvorstellung erhalten Sie an der Theaterkasse.

 

 

Sa, 21. Dezember 2019 |15.00 Uhr |Theater Lindau

Do, 23. Januar 2020 |10.30 und 15 Uhr |Theater Lindau, Hinterbühne

Di, 28. Januar 2020 |10.30 und 15 Uhr |Theater Lindau, Hinterbühne