Kultur Lindau

Licht

 

Mo, 21. November 2022

19.30 Uhr

Theater Lindau

 

Quatuor Arod

„Licht“

Das Quatuor Arod steht für unglaubliche Qualität – unkonventionell, lebendig und virtuos.

Eine wahrhaft lohnende Entdeckung ist dieses junge französische Streichquartett, das sich in kurzer Zeit an die qualitative Spitze gearbeitet hat. Durch die Förderstiftung Pro Quatuor in Paris wird es hoch talentierten Streichquartetten ermöglicht, nicht nur in Ruhe zu arbeiten, sondern auch Impulse der wichtigsten Coaches von heute sehr erfolgreichen Quartetten zu erhalten. So entstand gewissermaßen in der Kontemplation ein phänomenales, elektrisierendes Ensemble, das man am ehesten mit dem Quatuor Ébène als „seelenverwandt“ vergleichen kann.

Mit einem Auftragswerk des französischen Geigers und Komponisten Benjamin Attahir haben sie das reiche Quartett-Repertoire quasi selbst um ein wertvolles Stück erweitert. „Al’Asr“ beschreibt das besondere Licht an einem (sonnigen) Nachmittag. Es wird eingerahmt in „all time favorites” wie Debussys melancholisches und gleichzeitig agiles Werk und das wohl erstaunlichste und bewegendste Streichquartett von Mozart, in dessen berühmter Einleitung Schatten musikalisch zu Licht wird.

Das Quatuor Arod, benannt nach einem feurigen Pferd aus Tolkiens Roman „Der Herr der Ringe“, wird von der Fachpresse als „leidenschaftliche Bezwinger der Saiten“ tituliert.

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett C-Dur, KV 465, “Dissonanzen”
Benjamin Attahir (*1989): „Al’Asr“
Claude Debussy: Streichquartett g-Moll, op. 10

Mit:
Quatuor Arod
Jordan Victoria (Violine)
Alexandre Vu (Violine)
Tanguy Parisot (Viola)
Jérémy Garbarg (Violoncello)

So, 19. Juni 2022 | 19.30 Uhr | Theater Lindau

Fr, 05. August 2022 | 20.00 Uhr | Kirche St. Stephan

Mo, 10. Oktober 2022 | 19.30 Uhr | Theater Lindau

Sie sind hier: Kultur-Lindau / Musik Lindau / musik details / Licht
© 2022 Kultur Lindau