Kultur Lindau

Ensemble Corund & CHAARTS

Do, 16. April 2020 |

20.30 Uhr |

Kirche St. Stephan

Ensemble Corund mit Solisten & CHAARTS
„De profundis“

Erleben Sie zwei herausragende Ensembles zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne.

Im ersten gemeinsamen Konzert des Sänger-Ensembles Corund und der Musiker von CHAARTS treffen zwei wesensverwandte Gruppierungen zusammen. Beide stellen ihre Mitglieder jeweils speziell für ein Projekt zusammen, wobei sie dafür die besten Sänger*innen und Musiker*innen ansprechen, die meist über besondere solistische oder kammermusikalische Qualifikationen verfügen.

Mozarts Requiem ist von Mythen umrankt –  einerseits was seine Entstehung und andererseits was die Gründe für seine Unvollständigkeit angeht. Nicht zuletzt deshalb wurde das Requiem in den vergangenen Jahrhunderten vielen Bearbeitungen und Ergänzungsversuchen unterzogen. Eine neue Fassung von 2016 veröffentlichte der Franzose Pierre-Henri Dutron auf Basis der Ergänzung von Franz Xaver Süßmayr, einem Schüler Mozarts. Dutron rechtfertigt seinen Eingriff mit seinem Bedauern darüber, dass eben nicht alles aus Mozarts Feder stammt, und so hebt er den Schüler Süßmayr subtil auf das kompositorische Niveau Mozarts. Das Ergebnis ist das wohl überzeugendste Mozart-Requiem.

Diesem wichtigsten jemals verfassten Requiem steht eine a-capella-Komposition Herbert Howells gegenüber, die er in den 1950er Jahren für seinen nach schwerer Krankheit verstorbenen Sohn schrieb. Dessen Tod erschütterte ihn zutiefst und löste eine Schaffenskrise aus, die Howells u.a. mit diesem Werk überwinden konnte.

Das Agnus Dei von Barber stammt als Übertragung aus dem zweiten Satz seines Streichquartetts für Chor. Erstmals wird die Verschmelzung der originalen instrumentalen Version mit der gesungenen aufgeführt.

„Perfekt verschmelzen die Stimmen ineinander, makellos ist ihre Intonation, glasklar die Tongebung, abgeklärt der Ausdruck. Objektivierte Kunst in Reinkultur! Sehr stimmig ist das alles, nicht nur musikalisch, sondern auch konzeptionell.“ Neue Zürcher Zeitung 2017


Mit:

Ensemble Corund mit Solisten
CHAARTS Chamber Artist
Leitung: Stephen Smith

Programm:

Herbert Howells: Requiem für Chor a-cappella
Samuel Barber: Agnus Dei für Chor und Streicher
Wolfgang Amadeus Mozart: Requiem, KV 626 (in der Süssmayr-Fassung, revidiert von Pierre-Henry Dutron 2016



 

 

Mo, 18. November 2019|19.30 Uhr|Kirche St. Stephan

Do, 28. November 2019|19.00 Uhr Kulturpreisverleihung | 19.30 Uhr Konzert

Sa, 07. Dezember 2019 |19.30 Uhr |Theater Lindau