Kultur Lindau

P. Barragán, J.P. Floristán, A. Ionita

28. November 2018 |

19.30 Uhr |

Theater Lindau

Fantasiestücke

Pablo Barragán – Klarinette, Juan Pérez Floristán – Klavier, Andrei Ionita - Violoncello

„Meisterhaft, bewegend, ergreifend und mitreißend präsentiert sich dieses Trio: organische Phrasierung, überraschende dynamische Kontraste und gemeinsames Atmen sind die Essenz dieses Musizierens auf höchstem Niveau.“ – Von Roland Kunz (SR2)
Pablo Barragán, Andrei Ionita und Juan Pérez Floristán finden zu einer Einheit, die von beeindruckender künstlerischer Reife trotz des jungen Alters zeugt. Der Ensembleklang ist homogen und transparent, als würde eine längst eingespielte Formation musizieren.


Der spanische Klarinettist Pablo Barragán hat sich vom jungen Talent zum viel beachteten Musiker entwickelt. Beim Lucerne Festival gab er 2013 sein Solodebüt. Neben seiner Auszeichnung mit dem Prix Credit Suisse Jeunes Solistes, ist er zudem Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe wie dem ARD Musikwettbewerb oder dem Juventudes Musicales de España. Zusammen mit Juan Pérez Floristán und Andrei Ionita hat er Klarinettentrios und Sonaten von Brahms aufgenommen.

Aus Spanien stammt auch der Pianist Juan Pérez Floristán, der sich neben seiner beeindruckenden Laufbahn als Solist mit ebenso großer Begeisterung der Kammermusik widmet und bereits an etlichen Kammermusikfestivals teilgenommen hat (Verbier Festival, Encuentro de Música y Academia Santander, Festival von Les Arcs).

Der in Bukarest geborene Cellist Andrei Ionita gastierte in den letzten Jahren in den großen Sälen wie der Carnegie Hall in New York, der Cadogan Hall in London, oder dem Gasteig und Herkulessaal in München. 2015 gab er sein Debüt in der Berliner Philharmonie als Solist mit dem Deutschen Symphonieorchester.

Die Kritiken beschreiben Pablo Barragán ihn als einen herausragenden Musiker, nicht nur für sein überwältigendes Spiel, sondern auch wegen seiner Bühnenpräsenz, Leidenschaft, seiner kommunikativen Fähigkeit und Sensibilität.

„Floristáns Spiel (…) ist dezidiert und kernig, technisch halsbrecherisch, lyrisch und süß. Aber eben stets ausgewogen.”
Süddeutsche.de

Den phänomenalen jungen Cellisten Andrei Ionita bezeichnete die renommierte Times of London als einen " der aufregendsten Cellisten (...), die seit einem Jahrzehnt auf dem Markt sind".

Mit:
Pablo Barragán – Klarinette
Juan Pérez Floristán – Klavier
Andrei Ionita - Violoncello

Programm:
Robert Schumann Fantasiestücke op. 73 (Cello Version)
Johannes Brahms Klarinettensonate Es-Dur, op. 120, Nr. 2
Johannes Brahms Klarinettentrio a-Moll, op. 114

Dauer: 19.30 - 20.50 Uhr, Pause: 20 Minuten

12. Dezember 2018 |19.30 Uhr |Theater Lindau

22. Dezember 2018 |19.30 Uhr |Theater Lindau, Hinterbühne

12. Januar 2019 |19.30 Uhr |Theater Lindau, Hinterbühne