Kultur Lindau

niniwe - Into the deep

So, 19. April 2020 |

20.30 Uhr |

Theater Lindau

niniwe
Into the Deep

Konzertinszenierung von niniwe vocal art und Christian Grammel

„Vier Frauenstimmen, sonst nichts – und doch viel mehr.“ – LVZ

Das Vokalquartett niniwe steht für kunstvolle Arrangements, die sich nicht von gängigen Genrebezeichnungen limitieren lassen. Elemente aus Jazz, Klassik, Pop und Weltmusik verschmelzen zu einem faszinierenden und einzigartigen Klangereignis. Eigenkompositionen, Klanginstallationen und Live-Loops ergänzen den musikalischen Spannungsbogen und erzeugen zusammen mit den eindrucksvollen Interpretationen der Stücke einen Sog, dem sich das Publikum kaum entziehen kann.

In der Konzertinszenierung „Into the Deep“ verwebt das Ensemble verschiedenste musikalische Genres und stellt dabei doch die menschliche Stimme in all ihrer Ausdrucksfähigkeit in den Mittelpunkt. Im Wechselspiel von Licht und Schatten bewegen sich die vier Sängerinnen schlafwandlerisch durch eine surreale Traumwelt und erfüllen diese mit ihrer Musik.

Seit der Gründung des Ensembles im Jahr 2002 erhielten die studierten Jazz-Sängerinnen internationale Anerkennung, gewannen zahlreiche Preise und gastieren in großen Konzerthäusern sowie auf renommierten Festivals im In- und Ausland.


 „Ihre Darbietung ist eine Höchstleistung der Stimmen.“ – taz


Arrangements, musikalische Konzeption & Sounddesign: Winnie Brückner
Regie: Christian Grammel
Lichtdesign: Jörg Bittner
Szenografie: Julia Rommel
Dramaturgische Beratung: Folkert Uhde

niniwe:

Winnie Brückner: Sopran & Loops
Lena Sundermeyer: Sopran
Caroline Krohn: Alt
Hanne Schellmann: Alt

Spieldauer: 70 Minuten, keine Pause



 

 

Weihnachtsabos zu besonders günstigen Preisen

Do, 21. November 2019|19.30 Uhr|Theater Lindau

Sa, 23. November 2019|19.30 Uhr|Theater Lindau