Kultur Lindau

Wunschkinder

22. Januar 2019 |

19.30 Uhr |

Theater Lindau

Wunschkinder

von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Nach dem Erfolg von „Frau Müller muss weg“ führt Lutz Hübner, einer der meistgespielten deutschen Autoren der Gegenwart, auch in „Wunschkinder“ elterliche Nöte vor.

Der Theaterabend ist noch keine zwei Minuten alt, da sind wir bereits mitten drin im Grundkonflikt: Marc, der vor ein paar Monaten mit Ach und Krach sein Abi geschafft hat, hängt seitdem zuhause rum und tut nichts als schlafen, fernsehen, kiffen, den Kühlschrank leer fressen und Party – und das natürlich inklusive Wäschewasch-Service in elterlicher „Vollpension“. Keine Initiative, kein Plan in Sicht. Nichts.
Das treibt die Eltern in den Wahnsinn – Bettine und Gerd fragen sich, was sie falsch gemacht haben. Druck hilft nichts, Diskussionen auch nicht und einfach nur raushalten? Oder rausschmeißen?

Doch dann lernt Marc Selma kennen, die in puncto Zielstrebigkeit sein genaues Gegenteil ist: Sie holt an der Abendschule gerade ihr Abi nach, hat zwei Jobs und kümmert sich auch noch um ihre psychisch labile Mutter Heidrun. Aus den beiden ungleichen 19-Jährigen wird ein Liebespaar. Es scheint aufwärts zu gehen mit Marcs Antriebskraft. Er und Selma wollen sogar zusammenziehen. Doch dann ist Selma plötzlich schwanger…

„Man wird in diesen Tagen (…) auf keiner Bühne ein Stück eines lebenden Autors finden, das so geistreich, so komisch und dabei so tiefsinnig ist wie jene Wunschkinder.“
B.Z.

Produktion: Eurostudio Landgraf
Regie: Volker Hesse
Bühnenbild: Rolf Spahn
Kostüme: Franziska Born
Bühnenmusik: Bojan Vuletic

Mit: Ulla Wagener, Marin Lindow, Lukas Schöttler, Claudia Wenzel, Josepha Grünberg, Katharina Heyer

Weihnachtsabos zu besonders günstigen Preisen

Engel der Kulturen | 3. Treffen der Arbeitsgruppe 14.01.2019, 18 Uhr | Stadttheater | Aktionstag 06.06.2019

31. Dezember 2018 |19.30 Uhr |Theater Lindau