Kultur Lindau

Presse

Auf dieser Seite haben wir Ihnen alle medienrelevanten Informationen und Presseunterlagen zu den Aktivitäten des Kulturamtes Lindau zusammengestellt. Sollten Sie Fragen oder Interviewwünsche haben oder zusätzliches Material benötigen, sprechen Sie uns gerne persönlich an:

Stefanie Bernhard-Lentz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kulturamt Lindau
kulturamt(at)lindau.de
Tel. +49 (0) 8382/277565-11

Nach Vorlage Ihres gültigen Presseausweises erhalten Sie an der Museumskasse ein kostenfreies Ticket. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Museum Lindau


Gerne nehmen wir Sie in unseren Presseverteiler auf. Mit Ihrer Registrierung erhalten Sie aktuelle Presseinformationen und Einladungen zu den Presseterminen des Museums in Lindau via E-Mail. Ihre Daten werden gemäß Richtlinien des Datenschutzes vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Stefanie Bernhard-Lentz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kulturamt Lindau
kulturamt(at)lindau.de
Tel. +49 (0) 8382/277565-11


Kulturamt Lindau – Pressemitteilung – Mai 2020      

„Paula & Otto  -  Kunst und Liebe im Aufbruch“

Werke von Paula Modersohn-Becker und Otto Modersohn

Sonderausstellung ab Freitag, 15. Mai geöffnet

Das Lindauer Kunstmuseum am Inselbahnhof öffnet ab Freitag, 15. Mai seine Sonderausstellung über Paula Modersohn-Becker und Otto Modersohn. Damit kommt das bedeutendste deutsche Künstlerpaar des frühen 20. Jahrhunderts an den Bodensee. Unter dem Titel „Paula & Otto  -  Kunst und Liebe im Aufbruch“ werden vom 15. Mai bis 27. September im Lindauer Kunstmuseum rund 50 Originalwerke der beiden Künstler zu sehen sein. Anhand ausgewählter Werke aus Privatsammlungen, Kunststiftungen und Museen werden die Arbeiten der beiden  herausragenden Künstlerpersönlichkeiten in einen spannenden Dialog gebracht. Lindau setzt damit seine erfolgreiche Ausstellungsreihe zu Künstlern der klassischen Moderne fort und nimmt nach Präsentationen zu  Picasso, Chagall, Matisse, Miró, Klee, Nolde, Macke und Hundertwasser erstmals auch eine Frau als Protagonistin dieser Zeit in den Blick. In der Vergangenheit haben die Lindauer Sonderausstellungen rund 600.000 Besucher erreicht und sind damit neben den Bregenzer Festspielen ein großer Besuchermagnet im Kulturbereich am Bodensee. Ursprünglich war die Eröffnung der Sonderausstellung für April geplant. Corona-bedingt musste der Termin verschoben werden. Jetzt öffnet das Kunstmuseum mit Besucherbeschränkungen und unter Berücksichtigung der erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen, vor allem aber mit einem Konzept, das so im süddeutschen Raum noch nicht zu sehen war.

 

Die wichtigsten Infos auf einen Blick
„Paula und Otto – Kunst und Liebe im Aufbruch“ ist von 15. Mai bis 27. September 2020 im Lindauer Kunstmuseum am Inselbahnhof (Maximilianstraße 52, 88131 Lindau) zu sehen. Das Museum ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Sonderausstellung wurde in enger Zusammenarbeit mit der Paula-Modersohn-Becker-Stiftung in Bremen sowie der Otto-Modersohn-Stiftung in Fischerhude gestaltet.


Kunstmuseum am Inselbahnhof
Maximilianstraße 52, 88131 Lindau (B)
Telefon: +49 8382 274747850
museum@lindau.de
www.kultur-lindau.de


Sie sind hier: Kultur-Lindau / Presse / 
© 2020 Kultur Lindau